Gewerberecht


Die Gewerbeordnung (GewO) unterscheidet folgende Arten von Gewerben:

-          freie Gewerbe

-          reglementierte Gewerbe

Für das freie Gewerbe ist kein Befähigungsnachweis vorgeschrieben. Sie dürfen bei Erfüllung der allgemeinen Voraussetzungen aufgrund der Anmeldung ausgeübt werden. Das Bundesministerium für Wirtschaft hat eine bundeseinheitliche Liste der freien Gewerbe veröffentlicht.

Bei reglementierten Gewerben muss bei der Gewerbeanmeldung der für dieses Gewerbe vorgeschriebene Befähigungsnachweis erbracht werden. Diese Gewerbe sind in der Gewerbeordnung in einer Liste der reglementierten Gewerbe alphabetisch gelistet (rd. 80 Gewerbearten).

Bei Geschäftskonzepte werden vorwiegend Geschäftsideen umgesetzt, die mit einem freien Gewerbe realisierbar sind. Die Umsetzung geht schnell und völlig unbürokratisch.

 

 

 

 

 

» zurück

Das sagen unsere Gründer

Das Einholen der ganzen Informationen rund um die Geschäftsidee kann sehr zeitintensiv werden. Die Recherche kann mitunter sehr lange dauern. Nachtschichten sind hier oft keine Seltenheit. Was gibt es Besseres, als eine bereits gefertigte und überprüfte Geschäftsidee vorzufinden.
Stefan
Startup Unternehmen sind der letzte Schrei. Aber gerade die einfachen Geschäftsideen sind es, die am schnellsten umsetzbar sind und so ganz nebenbei auch wenig Kapital bei der Gründung erfordern.
Anita

Schwierig wird es für Menschen über 50 Jahre, die ihre Arbeit verlieren. Dann ist der Wiedereinstieg in die Arbeitswelt schwer. Gerade hier ist es wichtig, wenn man sich mit einfachen Geschäftsideen selbstständig machen kann. 

Julia